Schule am Regenbogen

SFK - Stütz- und Förderklasse - Grundschulstufe

Was sind wir?

Die Stütz- und Förderklasse ist ein Kooperationsprojekt der Schule am Regenbogen und des Amtes für Jugend und Familie.

In der Klasse werden maximal 8 Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 2 – 4 gemeinsam unterrichtet.

Dieses Angebot ist für Kinder gedacht, welche aufgrund besonderer Schwierigkeiten in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung nicht in der Grundschule oder in einem Sonderpädagogischen Förderzentrum ausreichend gefördert und unterrichtet werden können.

Was ist besonders an der SFK?

·        Zusammenarbeit von Schule und dem Amt für Jugend und Familie unter einem Dach

·        die 8 Schüler und Schülerinnen werden immer durch mindestens 2 Fachkräfte betreut

·        individualisierte Förderung und Unterricht in Kleingruppen

·        stark strukturierter und ritualisierter Tagesablauf mit heilpädagogischer Förderung

·        Ganztagesklasse, d.h. die Kinder bekommen Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung in der Schule

·        sinnvolle entwicklungsfördernde Freizeitgestaltung am Nachmittag

·        enge Kooperation und sozialpädagogische Arbeit mit dem Elternhaus ergänzt die Arbeit am Kind in der Schule

Wir wollen...

das familiäre Umfeld stärken und das Kind in seiner emotionalen und sozialen Entwicklung so stabilisieren und weiter fördern, dass es an eine Regelschule oder ein Sonderpädagogisches Förderzentrum rückgeführt werden kann.

Aufnahmeverfahren

Die Eltern vereinbaren ein Erstgespräch mit den Mitarbeitern der Stütz- und Förderklasse zum gegenseitigen Kennenlernen. Melden die Eltern ihr Kind in der SFK an und stellen bei der sozialpädagogischen Fachkraft des Amtes für Jugend und Familie einen Antrag auf Hilfe zur Erziehung (§35a oder §36 SGB VIII) wird überprüft, ob das Kind die Voraussetzungen zur Aufnahme in die SFK erfüllt. 


E-Mail
Anruf